114erdgrfdghz.jpg

Ladoga II

Der Ärger

Da gibt es erfreulich wenig zu berichten. Zum ersten wäre da der Aufbau zu nennen, bei dem Methodik und Ruhe allein nicht zum Ziel führen. Bei mindestens 2 Aufbauschritten ist zusätzlich ein nicht zu unterschätzender Krafteinsatz gefragt, beim Erstaufbau auch häufiger. Beim Abbau verlangt das lange Bugteil einige Geduld und Kraft beim Herausziehen.
Die Alurohre sind nicht eleoxiert, was bei jedem Auf- und Abbau für schwarze Hände sorgt. Nach dem ersten Salzwassereinsatz sah das Gerüst auch gleich 5 Jahre älter aus.
Die Steuerbetätigung ist ein Witz, da sieht der Hersteller nur eine dünne Alustange vor, die mittels Gummistrapsen quer vor die Füße gespannt wird - Abstützung für die Fersen so gleich null. Die Nähte der Spritzdecke sind nicht abgedichtet, durch die ziemlich großen Nahtlöcher (vielleicht zu schnell = heiß genäht?) läuft darum so einiges herein. Ausserdem verformen sich die Süllränder der Spritzdecke unter Sonneneinstrahlung derart, daß man vorne keine Spritzschürze mehr untergeklemmen kann.
Aktualisierung: 11/06/2017
DSC02986.JPG
image036.JPG
image086.JPG
image035.JPG